Schwamm-Städte in NRW schaffen

Und die positiven Nachrichten reissen nicht ab. Langsam wird es unheimlich!Der Emscherverband hat sich gemeldet. In Kooperation mit der "Zukunftsinitiative Klima.Werk" (https://www.klima-werk.de)ist geplant, in NRW "Schwamm-Flächen" zu schaffen. In diesem Kontext sollen Miyawaki-Wälder (Tiny forests) entstehen.Wenn man sich so anschaut, welche Städte dabei sind, dann wird einem schwindelig.Ein Erfahrungsaustausch findet zeitnah statt.Tiny forests entwickeln sich immer mehr zu einem Instrument der "ersten Wahl", um Städte klimarobuster zu gestalten und Innenstädte abzukühlen.Und der Nutzen für die Artenvielfalt ist gleichfalls riesig. Zudem werden wir bei unseren Vorträgen mit "Citizens forests" kooperieren. Eine Initiative, die bereits beträchliches Knowhow in der Anlage von Miyawakis…

Weiterlesen...

Artenvielfalt in die Siedlungen tragen, Teil 412

Artenvielfalt in die Siedlungen tragen. 🥰🦋🕷Es ist mal wieder so weit. Etwa 1000 m², inmitten einer Siedlung in Melle-Westerhausen werden wieder durch einige Schafe beweidet.Viele Kinder freut das sehr, sie stehen oft am Zaun und füttern Salat (das ist ok :-)).Und eine imposante Spinne begrüsste die 4beinigen Landschaftspfleger.Die dort angelegte Blühwiese ist allerdings leider ein Misserfolg.Das Grundstück ist zu sehr eutrophiert (es wurde jahrelang als Grünabfallplatz genutzt). Brennnesseln dominieren, viele Wildblumenarten haben da schlichtweg keine Chance.Dennoch: Hier und dort wächst Ackersenf, Moschus- und Wilde Malven, verschiedene Disteln, an drei Stellen immerhin kleine Gesellschaften der Färberkamille.Zum Ende der Weideperiode wird noch…

Weiterlesen...

Kostenlose Zoom-Kurse zur Anlage von Miyawaki-Wäldern (Tiny forests)

2 kostenlose Online-Zoom-Kurse zur Anlage und Bedeutung von Miyawaki-Wäldern ☺️🐛🦋🌳Und: Aufbruch in die "neue Realität" Aufgrund des hohen bundesweiten Interesses an Miyawaki-Wäldern bieten wir in einigen Wochen an 2 Terminen (Mitte und Ende Oktober) Online-Zoom-Kurse zu diesem tollen Konzept gegen die Klimaerwärmung und gegen das Artensterbensowie für die Aufwertung und Abkühlung von Siedlungs- und Innenstadtgebieten an (ca. 60-75 Minuten + Fragerunde). Aufgrund der "neuen Realität" können diese Kurse übrigens auch separat gegen ein Entgelt gebucht werden. Bei den hier angesprochenen 2 Terminen werden diese Kurse jedoch kostenlos sein. Wir würden uns jedoch freuen, wenn die Teilnehmer:Innen einen kleinen freiwilligen Betrag…

Weiterlesen...

Ehrenamt heisst (private) Schulden machen

Ehrenamt heisst (private) Schulden machen 😩🥺Ein bisschen müssen wir wohl an einem neuen Konzept stricken.Es sind sooo viele Anfragen: "Könntet Ihr ehrenamtlich dies machen, könntet Ihr ehrenamtlich das machen...?"Wir stellen jedoch fest: Ehrenamtlich kann man so ziemlich alles machen, jedoch, man kann (kaum) Rechnungen bezahlen, die eben in der Regel nicht "ehrenamtlich" erstellt werden.Keine Reparaturen von Maschinen, keine Zäune, kein Saatgut, keine Setzlinge, kein Benzin, kein Nichts...Wir haben zwar immer wieder viel Glück Spenden zu bekommen.... Solange das Volumen der Spenden das Volumen der Rechnungen erreicht, geht es.Seit dem Krieg, der Energiekrise und den Preissteigerungen jedoch merken wir massiv: Ehrenamt…

Weiterlesen...

Miyawaki-Wälder in Deutschland – Durchbruch ist geschafft

Der "Durchbruch" der Miyawaki-Wälder in Deutschland dürfte mittlerweile geschafft sein. ☺️😍🦋🐦🐝🐣🌳🌴🌳🌱🌿Dank vieler unterschiedlicher Gruppen und Akteure wurde dieses hochgradig sinnvolle Konzept für eine Artenvielfalt +Eindämmung der Klimaerwärmung + Kühlung (insbesondere) der Innenstädte mittlerweile vielfach aufgenommen und es wird diesen Herbst munter und rege gepflanzt werden.Durchaus möglich, dass nach diesem Herbst schon eine dreistellige Anzahl in Deutschland existiert. Heute meldete sich hier ein Zusammenschluss mehrerer Städte aus dem Ruhrgebiet. Extra zu diesem Zwecke (Miyawaki-Anpflanzung) hat eine Zusammenlegung zu einem Netzwerk stattgefunden.Von hier werden die (begrenzten) Erfahrungen und mögliche Tipps und Tricks weitergegeben. Das Prinzip ist genial: Für ein kleines Salär von…

Weiterlesen...

Danke

Sehr geehrte Damen und Herren, an dieser Stelle informiere ich Sie, dass das Projekt "500 AKA – 500 Menschen aktiv für Klima- und Artenschutz in Stadt und Landkreis Osnabrück" es in das "Finale" des taz-Panter-Preises geschafft hat (6 Nominierte aus 100 Bewerbungen): https://taz.de/Panter-Preis-Wahl-2022/!142531/ Zudem kam heute die frohe Kunde, dass "500 AKA" auch im Finale des SPIEGEL online-Wettbewerbes eingezogen ist (10 Nominierte aus 170 Bewerbern): https://www.spiegel.de/wissenschaft/social-design-award-2022-jetzt-sind-sie-dran-stimmen-sie-ab-a-43fa4f60-54e6-4759-8086-5b82686af70c?fbclid=IwAR17C9UUf9D6_fErmh9apRYlkToZ8eOmINfi7tKzmUAeYkJyHjHYAzFEBJU Dieses gilt zudem für den "Deutschen Nachbarschaftspreis": https://www.nachbarschaftspreis.de/de/Projekte/nominierungen/ Im 500 AKA-Projekt haben sich bislang knapp 950 Personen aus Stadt und Landkreis Osnabrück ehrenamtlich beteiligt. Der Gesamt-Aufwand liegt bislang bei etwa 3000 Stunden. Gepflanzt wurden…

Weiterlesen...

Wir sind im Finale des „Wählen Sie das beste Klimaprojekt“-Wettbewerbes von SPIEGEL online!!

Whaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaa!!! Wir sind im Finale des "Wählen Sie das beste Klimaprojekt"-Wettbewerbes von SPIEGEL online!!😃😃😃😃 Aus 170 internationalen Bewerbungen haben es 10 ins Finale geschafft, und wir sind dabei. Bis zum 10. Oktober kann abgestimmt werden (mehrfach): https://www.spiegel.de/wissenschaft/social-design-award-2022-jetzt-sind-sie-dran-stimmen-sie-ab-a-43fa4f60-54e6-4759-8086-5b82686af70c Stimmt gerne für das Projekt "500 AKA", das wäre ja der absolute Hammer! So kann es gehen, wenn viele viele Menschen aus dem Landkreis Osnabrück in einem Projekt engagieren, dann entsteht ein Leuchtturm: Nach dem Einzug ins taz-Panter-Finale: https://taz.de/Panter-Preis-Wahl-2022/!142531/ Sowie dem Erreichen der Endrunde des "Deutschen Nachbarschaftspreises" wird es dann wohl langsam unheimlich. Jetzt ist alles möglich! Soll noch mal wer sagen: "Allein…

Weiterlesen...

Noch 5 mal schlafen

Viele Menschen im Landkreis können es kaum noch erwarten..."Wann ist es denn endlich so weit?" 💓💓💓❓❓❓"Noch 5 mal Schlafen" ist heute die Antwort. "Dann geht es endlich weiter...""Und wirklich wieder ein richtiges neues Biotop, ja? Etwas, was den Zustand des Planeten verbessert und vielen Lebewesen hilft?Und einen Beitrag zur Klimaresilienz leistet? Und ich darf wirklich dabei sein?""Genau das! So siehst aus!", sagen wir."Genial! Endlich! Wir können unserer Schicksal gemeinsam in die Hand nehmen, das ist großartig!Ich weiß aber nicht, wie ich noch 5 mal schlafen soll?Ich wälze mich hin und her und möchte am liebsten die Uhr vorstellen!""Vorfreude ist doch…

Weiterlesen...

Ein Tag in der endlosen Weite der Prärie

Der Tag stand heute ganz im Zeichen des Schafe und Ziegen umsiedelns. ☺️Etliche Wiesen sind bereits abgegrast, somit ziehen die Tiere dann weiter...durch die schier endlose Prärie. 🐎🌅Ist Sport pur. Steckhorden transportieren, Pferche bauen, temporäre Weideschutzhütten aufbauen. Tiere treiben, ggf. Ohrmarken nachsetzen,Tiere im Transporter umsiedeln.Auf der Fahrt wird gemeinsam gesungen. Meist fängt Schaf "Brutus" an: "Old MacDonald hat ne Farm....", und dann die ganze Bande: "Iha-iha-o!!!"Auf den frischen Wiesen dann große Freude. Es blühen noch etliche Kräuter und Wildblumen, die den Tieren ganz vorzüglich schmecken.Ein bisschen Halligalli ist aber auch immer dabei. Nicht immer machen Schafe bei ihrer Umsiedlung, was…

Weiterlesen...

Danke an Jane Austen

Vielen Dank u.a. an Jane Austen vom Bürgerfunk Osnabrück.Und: Weiterer Lebenshof entsteht in der Region 😍Heute gemeinsam ein Interview und einen kleinen Film produziert. Ende Oktober wird das Resultat online sein.Es ist sooo wichtig, dass Maßnahmen des Arten- und Klimaschutzes, des Umwelt- und Tierschutzes stärker verbreitet werden.Dass darüber berichtet wird, dass sich Menschen anschließen, Lebensräume für unterschiedliche Tiere, Pflanzen etc. entstehen,frei von einem oftmals dominierenden Verwertungsgedanken.Eine richtig gute Sache übrigens: Ein weiterer Gnadenhof entsteht gerade in der Region. Absolut Spitze und große Klasse!Da geht das Herz auf. Siehe:https://www.noz.de/lokales/fuerstenau/artikel/in-berge-entsteht-derzeit-der-lebenshof-wolkenland-fuer-tiere-43228722Damit es auxch 2023 weiter gehen kann. Gerne für das Projekt "500 AKA"…

Weiterlesen...