Juli, 2021

10jul10:0013:00Event Over10.7.: Melle/Oberholsten: Bau einer TrockensteinmauerSamstag, 10. Juli (ab 10.00 Uhr). Bad Essener Straße 60 in Melle/Oberholsten. Beteiligung von Personen aus 10 Haushalten möglich. Leckeres CO2-armes Essen :-) Bitte hier anmelden.

Mehr Infos...

Samstag, 10. Juli. Melle/Oberholsten, 10.00 Uhr
Bad Essener Straße 60, YoNaMos kleine Arche.

Coronabedingt zulässig sind Personen aus 10 Haushalten…

Erstellung einer 15 Meter langen Trockensteinmauer zur Förderung der Artenvielfalt.

Bitte (wenn irgendwie möglich) Schaufeln, Spaten, Schubkarren, Arbeitshandschuhe…mitbringen.

Die Verpflegung (ausschließlich Bio, tierleidfrei, geringe CO2-Äquivalenzwerte) wird bei „Georgs Bioladen“ (Melle) eingekauft 🙂
Veganes Baguette, Aufstriche, Salat…Viele unterschiedliche Biogetränke. Lecker! 🙂

Grundsätzlich gilt selbstverständlich: Jeder Mensch soll selber entscheiden, was er/sie essen möchte. Durch unsere Ernährung jedoch haben wir einen maßgeblichen Einfluss auf den Klimahaushalt.

Einige Beispiele für Lebensmittel mit sehr hohen CO2-Äquivalenzwerten:

1 Kg Butter: Erzeugt etwa 24 Kilogramm CO2-Äquivalente

1 Kg Rindfleisch: Erzeugt etwa 13 Kilogramm CO2-Äquivalente

1 Kg Käse: Erzeugt etwa 8 Kilogramm CO2-Äquivalente

1 Kg Schweinefleisch/Hühnerfleisch: Ca. 3,3 Kilogramm CO2-Äquivalente

Einige Beispiele für Lebensmittel mit sehr geringen CO2-Äquivalenzwerten:

1 Kg Margarine: Erzeugt etwa 1,3 Kilogramm CO2-Äquivalente

1 Kg Kartoffeln: Erzeugt etwa 0,13 (!!) Kilogramm CO2-Äquivalente (130 Gramm) (im Bio-Anbau sogar noch deutlich weniger)

1 Kg Tomaten: Erzeugt etwa 0,09 (!!) Kilogramm CO2-Äquivalente (90 Gramm) (im Bio-Anbau sogar noch deutlich! weniger (30 Gramm)!)

Generell: Sämtliche Lebensmittel variieren in ihren CO2-Äquivalenten abhängig von Haltung, Fütterung und Anbauweise

Anmeldung

Tickets are not available for sale any more for this event!

Time

(Samstag) 10:00 - 13:00

Consent Management mit Real Cookie Banner
X
X