FridaysForFuture Osnabrück lädt ein, am 24.02.2024 zusammen mit MehrBäumeJetzt viele Baumsetzlinge im Wald des Schloss Gesmold zu ernten

FridaysForFuture Osnabrück lädt ein, am 24.02.2024 zusammen mit MehrBäumeJetzt viele Baumsetzlinge im Wald des Schloss Gesmold zu ernten Die Aktion wird logistisch unterstützt durch das Projekt "500 AKA – 500 Menschen aktiv für Klima- und Artenschutz in Stadt und Landkreis Osnabrück", die gUG Umweltschutz und Lebenshilfe aus Melle sowie den NABU Osnabrück. "MehrBäumeJetzt" rettet Baumsetzlinge für eine zweite Chance: Ein Baum bringt jedes Jahr Hunderte von Setzlingen hervor. Die meisten davon überleben wegen Nährstoffmangel, Schattenwurf, Wildverbiss oder Forstarbeiten nicht. Wir graben diese Setzlinge gemeinsam aus und geben sie kostenlos an Bürger*innen oder Landwirte*innen weiter, die sie für nachhaltige und langfristige…

Weiterlesen...

Ausbesserung und Erweiterung von zwei Streuobstwiesen

Nicht alle gepflanzten Bäume schaffen es, ab und an müssen auch mal einige ersetzt werden. Zudem macht es Sinn, Streuobstwiesen zu vergrößern. Es sind einzigartige Biotope mit einem sehr sehr hohen Nutzen für die Artenvielfalt. Also 20 Hochstammbäume gepflanzt. Viele alte Sorten. Äpfel, Wildpflaume, Birnen, Kirschen. In Melle an der Eisenbahnstraße und am Wulberg. Viele Tiere werden es danken, in den nächsten 10, 50, 80 Jahren. Es ist immer wieder ein erhebender Augenblick, neue Bäume in die Erde zu setzen. :-). Und einige Schafe als Mäh- und Mahdteam sind auch schon da...

Weiterlesen...

Mitmachaktion am 9. März

Nächste XXL-Mitmachaktion am 9. März Wir feiern das Winterende und führen im Rahmen einer Aktion folgendes aus: * Kostenlose Verteilung von Bäumen (ca. 1200 Stück, nur solange der Vorrat reicht)* Anlage eines Feuchtbiotopes* Schaffung einer Vogelschutzhecke* Ausdehnung einer Streuobstwiese (Pflanzung von Hochstamm-Obstbäumen)* Mahd einer Blühwiese, Einsaat von Blühstreifen Wo? Melle/Westerhausen, Straße "Vinckenaue", Hinter dem Assmann-ParkplatzSamstag, 9. März. 10.30 Uhr bis 13.00 UhrAuch für Familien mit Kindern geeignet.Mit lecker Essen und Trinken, für alle, die Mitmachen. BIO, pflanzenbasiert, CO2-arm.Zur Unterstützung einer lebendigen Demokratie, die Herausforderungen selber anpackt (und nicht die AFD mit ihren "Scheinlösungen" wählt)...

Weiterlesen...

Bald wieder Mitmachaktionen

Die nächsten Mitmachaktionen sind in Vorbereitung. Anfang März wird wieder ein tolles Feuchtbiotop geschaffen. Zudem wird zeitgleich im Rahmen einer größeren Aktion eine Vogelschutzhecke angelegt, eine Streuobstwiese ausgebaut und eine Blühwiese gepflegt. Wo? In Melle/Westerhausen. Ende März dann wird ein weiterer Miyawaki-Wald gepffanzt. Ebenfalls offen für alle. In Melle/Oberholsten.

Weiterlesen...

Ganz schön gewirbelt und Pilze angebaut

Ganz schön gewirbelt am Wochenende.Einige unserer Gnadenhofflächen sind echte Seenlandschaften, zur Freude von Enten und Gänsen. Diese schwimmen fröhlich vor sich hinschnatternd dort ihre Runden undtauchen unter dem Jubel der anderen einige Meter weit.Für Huftiere ist diese Nässe jedoch gefährlich. Also einen Pferch gebaut und 9 Tiere von einer Nasswiese umgesiedelt. Darunter auch die Anführerin Molly.Molly hat ein stark ausgeprägtes Sozialverhalten. Wenn es stürmt und weht und sogar bei Schnee, dann stellt sie sich in den Wind und einige der kleinen Quessant-Schafe nutzen sie als Windschutz.Bei der Kleinherde zudem am Wochenende die Klauen geschnitten. Ganz wichtig, damit diese frei von…

Weiterlesen...

Altes Meller Wissen gegen die Klimaerwärmung und für eine hohe Artenvielfalt

Vielen Dank an die 30 Menschen, die heute an einer ganz besonderen Klima- und Artenschutzaktion in Melle teilgenommen haben. Danke an die Firma Werges GmbH, die Haarmann Stiftung Umwelt und Natur (Osnabrück), die EUROPA MÖBEL Umweltstiftung (Fahrenzhausen, Bayern) und das Unternehmen Patagonia (USA) für die tolle Unterstützung. „Altes Meller Wissen gegen die Klimaerwärmung und für eine hohe Artenvielfalt“ Der Burgundertrüffel ist in Melle seit Jahrhunderten zu finden. Das kalkhaltige Wiehengebirge sorgt dafür, dass die Meller Stadtteile Oldendorf und Buer seit Generationen intensive Trüffelfundorte sind. Jährlich wachsen hier Trüffeln im geschätzten siebenstelligen Gesamtwert (Euro) heran, das Bundesnaturschutzgesetz untersagt jedoch strengstens diese…

Weiterlesen...

Anlage der 1. Trüffelfläche in Melle

Am Samstag, 9. Dezember (10.30 – 14.00 Uhr, Melle: Gelbe Riede/Lerchenweg) findet unter Anleitung des Unternehmens „Teutotrüffel“ (http://www.teutotrueffel.de/) die 1. Erstellung einer Trüffel-Ernte-Fläche in Melle statt. Tassilo Pöter von dem genannten Unternehmen vermittelt hilfreiche Informationen, worauf beim Trüffelanbau zu achten ist (siehe auch 1,2). Die Aktion ist kostenlos, offen für jedermann und auch für Familien mit Kindern geeignet.Mit Trüffelsporen geimpfte Bäume werden an dem Tag gemeinsam verpflanzt (z.B. Stieleichen, Traubeneichen, Rotbuchen, Hainbuchen) und der Boden der Fläche mit Kalkschotter angereichert. Dazu kommt die Anlage einer artenreichen Vogelschutzhecke, die auch die Trüffelfläche gegen Austrocknung schützt. Schlussendlich wird die Fläche eingezäunt. Im…

Weiterlesen...

DEr nächste Miyawaki-Wald in Bad Essen

Ein absolut beeindruckender Tag! Vielen Dank an das Gymnasium Bad Essen (Schulleiter, LehrerInnen, SchülerInnen). Top !! war das!Gemeinschaftlich wurden heute vormittag (im Rahmen einer internen Veranstaltung) mit 60 !! Personen eine Miyawaki-Anpflanzung auf dem Schulgelände angelegt. Danke zudem an die Naturschutzstiftung des Landkreises Osnabrück für die finanzielle Unterstützung des Projektes, ebenso an das Unternehmen Patagonia.Ein Dank geht zudem an die Dachorganisation "Citizens forests" (https://www.citizens-forests.org/). In diesem Falle fand zudem eine Verknüpfung mit Aktionen von "Mehr Bäume jetzt" statt (https://mehrbaeume.jetzt/).Vor 2 Wochen wurden in Melle zahlreiche Baumsetzlinge, die aufgrund von Platzmangel, Verschattung oder geplanter Rodung sonst keine Chance gehabt hätten,von Freiwilligen…

Weiterlesen...

Vielen Dank an die Volksbank Bad Laer-Borgloh-Hilter-Melle

Vielen Dank an die Volksbank Bad Laer-Borgloh-Hilter-Melle für eine tolle Veranstaltung ganz im Zeichen des Klimaschutzes.Das hat Spaß gemacht und war sehr informativ, was heute im Beisein von ca. 150-200 Personen (++) im Forum Melle stattfand.Der Volksbank ist es gelungen Mojib Latif als Redner zu gewinnen.Der Vortrag war sehr informativ, lebendig erzählt, eine Fülle wissenschaftlicher Fakten wurde vermittelt.Naja, ok, Herr Latif ist zwar vielleicht kein Motivations-Einpeitscher, nach dessen Vorträgen Menschenmit einer klaren Agenda von "Changements in my life" nach Hause gehen, dafür aber ist er ein absolut erstklassiger Wissenschaftler. Die vermittelten wissenschaftlichen Fakten sprechen auch so für sich. Wer angesichts…

Weiterlesen...

Wir haben fertig – und hören erstmal auf (machen eine Pause) – Und: Der „Das Achte von Sieben Kindern“-Preis

Wir haben fertig – und hören erstmal auf (machen eine Pause) Tja, wenn es nicht läuft, dann läuft es nicht. Nach der Schlappe des westenergie-Klimaschutzpreises („Das Achte von Sieben Kindern“-Erlebnis nennen wir es hier liebevoll)kommt nun noch ein Auto-Totalschaden dazu. Manchmal ist es halt so.Im Augenblick werden die Tiere meist mit unserem „Römermobil“ versorgt (ein Hand-Ziehkarren, arbeitet mit 0,5 PS, stammt aus dem Jahre 10 nach Christus, ist ziemlich gut für den Klimaschutz).Gute Maloche und zurück zu den Wurzeln. Es gab und gibt es hier immer mal wieder, dass demotivierende und frustrierende Erfahrungen gemacht werden. Dieses Jahr war es etwas…

Weiterlesen...